Kategorien
Cargobikes Mitglieder

E-Cargobike Sharing: Cargoroo wird Mitglied bei Zukunft Fahrrad

Berlin, 08. Juli 2022.

Das niederländische Unternehmen Cargoroo arbeitet zusammen mit europäischen Kommunen und vermietet E-Cargobikes u. A. in Antwerpen, Berlin, Manchester und Amsterdam. Als neues Mitglied beim Bundesverband Zukunft Fahrrad setzt es sich für bessere Rahmenbedingungen für Radverkehr auf deutschen Straßen ein.

Berlin – Cargoroo vermietet E-Transporträder in vielen europäischen Städten. Die Cargobikes können spontan nach Bedarf genutzt werden und bieten großzügig Platz für Kinder oder Einkäufe. Mit fünf Jahren Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Städten ist Cargoroo einer der Pioniere auf dem Markt des Lastenrad-Sharings und ermöglicht vielen Menschen, die hochwertigen E-Cargobikes zu nutzen, ohne selbst eine große Anschaffung zu tätigen oder sich um einen Stellplatz zu sorgen. So werden Luftverschmutzung und Flächenverbrauch des Mobilitätssektors verringert und eine Alternative zum Auto angeboten. 73 % der Nutzer*innen von Cargoroo ersetzen Autofahrten durch Cargoroo Lastenräder, womit Cargoroo einen großen Beitrag zur Verkehrswende in Städten leistet. Mittlerweile vermietet der Sharing-Anbieter über 500 Räder in verschiedenen Städten Europas.

Alexander Czeh, Country Manager Germany, Cargoroo:
Als Anbieter für elektrisches Lastenrad-Sharing bieten wir allen, die sich kein eigenes Lastenrad leisten können oder wollen eine kostengünstige Alternative für geteilte und nachhaltige Mobilität. Wir freuen uns, mit Zukunft Fahrrad einen starken Partner zu haben, der gegenüber der Politik den gesellschaftlichen Mehrwert der geteilten Nutzung von Cargobikes vermittelt. So können in Zukunft noch mehr Familien, Studierende und Unternehmer*innen unser Angebot nutzen.“

Seit März 2022 ist Cargoroo auch in Berlin ansässig. In Zusammenarbeit mit der Bezirksverwaltung Friedrichshain-Kreuzberg hat der Anbieter Kfz-Parkplätze in Cargobike-Mietstationen umgewandelt. Darüber hinaus ist das Unternehmen seit Juli auch in Prenzlauer Berg, Charlottenburg, Neukölln und Kreuzberg aktiv.

Wasilis von Rauch, Geschäftsführer von Zukunft Fahrrad:
Gegen verkehrsbedingten Flächenverbrauch und Luftverschmutzung in deutschen Großstädten liefert das Cargobike eine echte Alternative. Leider ist das Transportrad vor allem in seiner elektrifizierten Form aufgrund hoher Anschaffungskosten nicht für alle Bevölkerungsschichten gleichermaßen zugänglich. Sharing-Systeme wie das von Cargoroo schaffen hier Abhilfe. Sie liefern eine effektive Erweiterung des Mobilitätsangebots. Wir freuen uns daher sehr, den Sharing Anbieter in Deutschland und unserem Verband begrüßen zu dürfen und blicken erwartungsvoll auf eine zukunftsgewandte Zusammenarbeit.

Weitere Informationen zu Cargoroo: https://cargoroo.nl/de/


Der Bundesverband Zukunft Fahrrad

Der Bundesverband Zukunft Fahrrad ist ein Zusammenschluss dynamischer und innovativer Unternehmen aller Bereiche der Fahrradwirtschaft: Dienstleister, Hersteller, Start-ups der Digitalisierung, Händler und Zulieferer. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Dienstleistungen. Als neue und etablierte Unternehmen in einem stark wachsenden und sich stetig verändernden Markt haben alle ein gemeinsames Ziel: die nachhaltige Mobilitätswende. Mehr Informationen unter www.zukunft-fahrrad.org.

Die Pressemitteilung können Sie als PDF hier herunterladen.

Kontakt: Andrea Richter | presse@bvzf.org | Tel. 0160 79 58 027