Kategorien
Allgemein Cargobikes & Anhänger Mitglieder

Zukunft Fahrrad im Förderkreis der AGFK-BW

Berlin, 29. August 2022.

Städte, Landkreise und Gemeinden sind zentrale Akteure für die Wende hin zu einer nachhaltigen Mobilität. Als Mitglied im Förderkreis der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundliche Kommunen in Baden-Württemberg e.V. (AGFK-BW) will Zukunft Fahrrad den Wissens- und Erfahrungsaustausch rund um Sharing, Leasing oder die Verknüpfung von Bahn und Rad voranbringen.

Berlin – Mehr als 100 Kommunen in Baden-Württemberg engagieren sich in der AGFK-BW, um den Anteil des Radverkehrs und die Sicherheit für Radfahrende zu steigern. Das Ziel ist, eine aktive und nachhaltige Mobilitätskultur zu etablieren. Gemeinsam mit dem Förderkreis stärkt die AGFK- BW den Austausch zwischen verschiedenen Akteur*innen der Verkehrswende auf kommunaler Ebene und setzt neue Projekte um. Neben Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft spielt auch die Fahrradwirtschaft eine zentrale Rolle, um neue Angebote für nachhaltige Mobilität zu schaffen.

Günter Riemer, Vorstandsvorsitzender der AGFK-BW:
Als AGFK-BW nehmen wir uns insbesondere den Belangen der Radfahrenden an und begrüßen es deshalb, mit dem Bundesverband Zukunft Fahrrad die Wirkung des Förderkreises zu stärken und neue Akteure zu erreichen. In den Themen, die Zukunft Fahrrad vertritt – wie beispielsweise das Fahrradleasing – sehe ich eine tolle Verstärkung unseres Förderkreises in fachlicher und politischer Sicht.“

Der Förderkreis der AGFK-BW schafft eine Plattform zum Austausch zwischen Politik, Institutionen und Akteur*innen aus der Wirtschaft, um den Dialog um die Mobilität der Zukunft mitzugestalten.

Wasilis von Rauch, Geschäftsführer von Zukunft Fahrrad:

Um so viele Menschen wie möglich vom Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel zu überzeugen, ist die entsprechende Infrastruktur am Wohnort entscheidend. Aktive Kommunen sind ein zentraler Erfolgsfaktor für die Mobilitätswende. Gemeinsam mit ansässigen Unternehmen können sie vor Ort fahrrad- und fußgängerfreundliche Angebote und Infrastruktur ausbauen und fördern. Wir freuen uns, Teil des Beratungskreises der AGFK-BW zu sein. So können wir nachhaltige Mobilität im Süden Deutschlands im Zusammenschluss mit Akteur*innen aus Politik, Wirtschaft und Industrie weiter befördern.

Zukunft Fahrrad wird im Förderkreis vertreten durch Elena Laidler-Zettelmeyer, Leitung strategische Kooperationen.

Weitere Informationen zur AGFK-BW: https://www.agfk-bw.de/


Der Bundesverband Zukunft Fahrrad

Der Bundesverband Zukunft Fahrrad ist ein Zusammenschluss dynamischer und innovativer Unternehmen aller Bereiche der Fahrradwirtschaft: Dienstleister, Hersteller, Start-ups der Digitalisierung, Händler und Zulieferer. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Dienstleistungen. Als neue und etablierte Unternehmen in einem stark wachsenden und sich stetig verändernden Markt haben alle ein gemeinsames Ziel: die nachhaltige Mobilitätswende. Mehr Informationen unter www.zukunft-fahrrad.org.

Kontakt: Andrea Richter | presse@bvzf.org | Tel. 0160 79 58 027

Die Pressemitteilung können Sie als PDF hier herunterladen.