Kategorien
Allgemein

Zwei innovative Fahrradhändler: Mobilitätshaus Senger NEO und Faltradvertreiber The Urban Mobility Store

Der Bundesverband Zukunft Fahrrad bekommt weiteren Zuwachs aus dem Fahrradvertrieb. Sowohl SENGER I NEO, das aus einem Autohaus hervorgeht, als auch The Urban Mobility Store als Faltrad-Spezialist zeigen mit ihrem Sortiment, dass Mobilität im Mix gedacht werden muss, dessen Schlüsselelement das Fahrrad ist. Mit ihrem Engagement im Verband unterstützen sie die Weichenstellung einer fahrradfreundliche Mobilitätswende.

Berlin – Das Autohaus Senger aus Rheine hat anlässlich seines neuen Mobilitätskonzepts im Mai 2021 SENGER | NEO gegründet. Damit erweitert das Unternehmen sein Angebot um eine große Auswahl an Fahrrädern und Cargobikes, die bis ins Detail auf die individuellen Kundenwünsche zugeschnitten und einzeln angefertigt werden können.

The Urban Mobility Store hat sich auf Falträder spezialisiert. Das Unternehmen bietet neben dem herkömmlichen Verkauf online und in ihrem Geschäft in Berlin ein breites Spektrum an Dienstleistungen wie Reparaturkurse, Montagen, Reparaturen und Probefahrten an und ermöglicht Faltradinteressierten so einen einfachen Einstieg.  

Wasilis von Rauch, Geschäftsführer des Bundesverbands Zukunft Fahrrad:

“Unsere beiden neuen Mitglieder haben erkannt, dass es kein Einheitsrezept für Mobilität gibt.  Sie können mit ihren Angeboten auf die Lebenssituationen und persönlichen Bedürfnisse ihrer Kund*innen reagieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit solch dynamischen Akteuren!“ 

René Scheilen, Geschäftsführer von SENGER I NEO, sagt: 

„Wir freuen uns sehr, als Mitglied von BVZF die mobile Zukunft tatkräftig mitzugestalten und dabei viele interessante Menschen und Perspektiven kennenzulernen.  Wir erleben aktuell überall Wandel. Um diesen aktiv mitzugestalten und positiv zu beeinflussen, haben wir das klassische Autohaus erweitert und unser Angebot mit hochwertigen Fahrräder und Cargobikes ergänzt. Nur gemeinsam können wir die Verkehrswende meistern.“

Wil Röttgen, Geschäftsführer The Urban Mobility Store, sagt: 

„Durch ihre intuitive Handhabung lassen sich unsere Falträder innerhalb weniger Sekunden zusammenfalten. An kalten und langen Tagen können unsere Kund*innen ihr Faltrad somit mühelos mit in den ÖPNV nehmen und brauchen dafür im Gegensatz zum herkömmlichen Fahrrad keinen weiteren Fahrschein. Um auch politisch für eine nachhaltige Nutzung und den reibungslosen Mix verschiedener Verkehrsmittel einzustehen, freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Zukunft Fahrrad.“

Weitere Infos:

Senger NEO: https://www.senger-neo.de/
The Urban Mobility Store: https://www.theurbanmobilitystore.com/ und Video: A day in the life of a Brompton owner


Der Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF)

Der Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) ist ein Zusammenschluss dynamischer und innovativer Unternehmen aller Bereiche der Fahrradwirtschaft: Dienstleister, Hersteller, Start-ups der Digitalisierung, Händler und Zulieferer. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Dienstleistungen. Als neue und etablierte Unternehmen in einem stark wachsenden und sich stetig verändernden Markt haben alle ein gemeinsames Ziel: die nachhaltige Mobilitätswende. Mehr Informationen unter www.zukunft-fahrrad.org.

Hier finden Sie die Pressemeldung als PDF-Datei.

Kontakt: Andrea Richter | presse@bvzf.org | Tel. 0160 79 58 027