Kategorien
Allgemein

T3 Transportation Think Tank: BVZF gründet Forschungsinstitut für nachhaltige Mobilität


Das Forschungsinstitut T3 mit Sitz in Freiburg untersucht Mobilität im gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Zusammenhang. Ziel ist, einen kritischen Dialog mit besonderem Augenmerk auf Nachhaltigkeit zu fördern. Der Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) ist als Gesellschafter Mitgründer des Instituts.

Berlin / Freiburg – Verkehrspolitik in Bewegung bringen und sich für nachhaltige Mobilität einsetzen: Um diese Ziele ganzheitlich zu erreichen, setzte der BVZF zum Jahresbeginn 2021 einen entsprechenden Gründungsbeschluss um und gründete gemeinsam mit dem renommierten Wissenschaftler Dr. Stefan Gössling, der bereits seit 2016 unter dem Namen „T3“ forscht, das unabhängige Forschungsinstitut. Zu den Forschungsschwerpunkten gehören Verkehrspolitik, Verkehrsplanung, volkswirtschaftliche Aspekte von Transportsystemen, Umweltauswirkungen und Mobilitätsverhalten.

„Forschung zu Transport und Verkehr ist noch immer recht einseitig, wichtige Fragestellungen und Zusammenhänge werden nicht betrachtet. Mit dem T3 wollen wir quasi über den Fahrbahnrand hinausschauen und mit wissenschaftlichen Impulsen dazu beitragen, Probleme und Chancen der Mobilität zu erkennen“, sagt Wasilis von Rauch, Geschäftsführer des BVZF.

Stefan Gössling, Professor für Tourismus und Humanökologie, untersucht seit 25 Jahren die Zusammenhänge zwischen Tourismus, Mobilität und Nachhaltigkeit. Sein kürzlich erschienener Bericht „The health cost of transport in cities“ untersucht den Einfluss verschiedener Verkehrsmittel auf körperliche und mentale Gesundheit. „Transport ist eine der größten Selbstverständlichkeiten in unserem Alltag. Sein Einfluss auf Gesellschaft, Umwelt und Menschen ist daher immens. Deshalb ist es wichtig, dazu unabhängig und kritisch zu forschen, was wir mit dem T3 erreichen wollen“, so Gössling.

Als unabhängige Forschungseinrichtung finanziert sich das T3 über Spenden und Drittmittel. Das Institut konnte bereits breite Unterstützung aus der Fahrradbranche gewinnen: AGL Active Services GmbH, Ampler Bikes, assona, Bikeleasing Service, Company Bike Solutions, JobRad, Mercator-Leasing, Punta Velo, Riese & Müller sowie die Wertgarantie AG fördern das T3 mit Spenden,  pro bono Aktivitäten oder Stipendien.
Mit einer Förderung der Elektrizitätswerke Schönau steht auch ein Unternehmen der Energiewirtschaft hinter dem Institut. Das T3 freut sich auf einen weiterwachsenden Kreis von Kooperationspartner*innen, um das Forschungsvorhaben langfristig umzusetzen.

Der Beirat des T3 ist aktuell noch in der Bildungsphase, Interessierte können sich auf der Seite des Institut informieren.

Weitere Informationen: www.t3freiburg.de


Der Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF)

Der Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) ist ein Zusammenschluss dynamischer und innovativer Unternehmen aller Bereiche der Fahrradwirtschaft: Dienstleister, Hersteller, Start-ups der Digitalisierung, Händler und Zulieferer. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Dienstleistungen. Als neue und etablierte Unternehmen in einem stark wachsenden und sich stetig verändernden Markt haben alle ein gemeinsames Ziel: die nachhaltige Mobilitätswende. Mehr Informationen unter www.zukunft-fahrrad.org.

Hier finden Sie die Pressemeldung als PDF-Datei.

Kontakt: Andrea Richter | presse@bvzf.org | Tel. 0160 79 58 027